Um den Ertrag unserer geplanten Kleinwindanlage abzuschätzen, haben wir einen Windmesser auf dem Dach der Schule installiert, der uns freundlicherweise von der Firma Hausmann zur Verfügung gestellt wurde. In vier Wochen werden wir die Daten auslesen und veröffentlichen.

Nach Rücksprache mit der Firma Hausmann entschieden wir uns den Windmesser auf das obere Schuldach zu montieren. Dort wird die Windausbeute vermutlich am größten sein.

In den nächsten Zeit stehen zwei wichtige Termine ins Haus. Wir wollen uns auf dem Deutschen Entwicklungstag am 25. Mai mit unserer Arbeitsgemeinschaft präsentieren. Während unseres heutigen Treffens haben wir überlegt, wie unser Stand gestaltet werden könnte und mit welchen Aktivitäten wir möglichst viele Besucher anlocken könnten.

Es soll eine kleine Demonstration von Solarzellen geben, wir wollen südafrikanische Spezialitäten herstellen und anbieten und mit Plakaten über die bisher geleistete Arbeit berichten.

Der zweite für uns wichtige Termin wird der traditionelle Bühnenabend der Schule am 12. Juni sein. Wir wollen mit einer Tombola Spenden für unser Projekt erarbeiten.

Um möglichst viele Sachpreise für die Tombola zu erhalten, erstellen wir einen Flyer.